Massepunkte XIII und IX für Steuergeräte


Guten Morgen allerseits,

mein S4 springt immer noch nicht an.
Einen "gewissen" Einfluß haben ja die Massepunkte XIII und IX. Habe diese nun endlich gefunden, glaube ich. Es ist wohl nicht, wie hier im Forum schon mal vermutet, der 5-Inbus "unter" der Umlenkrolle, sondern es sind normale 13-Schrauben, hinten zwischen Motor und Wand, ungefähr links unterhalb vom Druckdämpfer links und rechts unterhalb vom Druckregler rechts (wenn man von vorne auf den Motor schaut).
Porsche empfiehlt ja dringend, die zu prüfen bei Startproblemen. Obwohl ich ohmmäßig gute Masse an den Massekontakten LH/EZK habe, wollte ich diesen Punkt abarbeiten.
Nur sind die ja kaum mit Werkzeug zugänglich. Mit Nuß kommt von oben nicht ran, weil die Kraftstoffteile genau darüber liegen und mit einem Schlüssel hat man kaum Platz...
Wer hat Tips dazu, diese MP zu lösen?
Danke im voraus.
Mathias

-----
So, hier jetzt Vollzugsmeldung (und danke an das Forum des P928-Clubs, da war der wichtige Hinweis):
Nach Öffnen der Verteilerleitungen zu Dämpfer und Regler und Lösen des Reglers von seiner Halterung und vorsichtigem Wegdrücken dieser Teile kommt man von oben ran. 13- Nuss mit Verlängerung und kräftige Arme.
Es sind wirklich die MP, denn dünne braune Kabel sind da aufgelegt. Nochmals als Suchhinweis:
Links von der und ca. 2 cm tiefer als die Umlenkrolle der MP IX, rechts direkt neben dem Zuganschlag des Gasbowdenzugs der Umlenkrolle der MP VIII.
Die Kabelschuhe sind an ganz kurzen Kabeln dran und so macht es "richtig Spaß", die blankzuschmirgeln und polzufetten.
Dafür, daß die MP eine so entscheidende Bedeutung haben, ist die Wartungsfreundlichkeit und Zugänglichkeit "suboptimal".
Jetzt warte ich auf meine LH/EZK und dann kommt der große Augenblick.
Mathias

-----
Der schwierigste und auch wichtigste Massepunkt sitzt am Block unter dem Luftfilter. Dort wo die kleine Gaszug-Umlenkrolle sitzt. Kaum zu sehen und man kommt sehr schwer ran. Ist ein typischer Massefehlerpunkt.

Bevor Du das Ding aber reingst kanst Du den Widerstand zwecks Multimeter pruefen.
Dazu Multipinstecker der LH-ECU gegen Karosseriemasse preufen. Der Ohmwert sollte moeglichst dicht an NUll dran sein.

Pin 5 ist "Elektronische Masse) und geht an Massepunkt "IX" (Umlenkrolle Beifahrerseite)
Pin 17 ist Massepunkt "VIII" (gleiche Position nur Fahrerseite)

Der Massepunkt unter dem Umschaltventil ist MP XI und ist ein normales Massekabel. Das ist NICHT die Masse der Motorelektronik.

Du suchst MP IX dieser sitzt unter dem Kunsttoffrad das den Gaszug zur Drosselklappe betätigt. War bei meinem GTS auch mal rott. Eine richtige Reparatur ist nich sehr schwierig kostet aber Zeit. An diesem Massepunkt hängen mehrere Kabel dran, ich habe damals alle sauber an den Stecker gelötet. War alles sehr stark mit Korrosion überzogen.

Gegenüber von MP IX sitzt MP VIII dieser ist eine zusätzliche Masse für die Einspritzventile. Geht bei der LH-ECU an PIN 17, also vielleicht mal dort prüfen ob die Masse OK ist. also dort auch mal prüfen...
Schocki
-------